Zurück

Neuer CEPEJ-Bewertungsbericht zu europäischen Justizsystemen

STRAẞBURG 5. OKTOBER 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Die Europäische Kommission für die Wirksamkeit der Justiz (CEPEJ) veröffentlicht eine neue Ausgabe ihres Bewertungsberichts über Europas Justizsysteme basierend auf den Daten für das Jahr 2020 (mehr zur Bewertung).

Der Bericht ist das Ergebnis einer Analyse quantitativer und qualitativer Daten, die in 44 Mitgliedsländern des Europarates und darüber hinaus auch in Israel, Marokko und Kasachstan erhoben wurden. Die Daten beziehen sich u.a. auf das Budget der Justizsysteme, auf die juristischen Fachkräfte, auf Struktur und Organisation, auf die Entwicklung neuer Technologien, und auf die Wirksamkeit und Qualität der öffentlichen Justiz in ihren Kontakten mit Rechtssuchenden.

Neben der Analyse der europäischen Trends enthält der Bericht Länderprofile, die es ermöglichen, jedes Land im europäischen Kontext zu verorten, indem sie sowohl Daten als auch synthetische Analysen der Besonderheiten der einzelnen Justizsysteme präsentieren.

Die interaktive Datenbank CEPEJ-STAT wird mit neuen Daten aktualisiert und um ein neues Dashboard zu Richtern und Staatsanwälten erweitert.

Kontakt: Estelle Steiner, Tel. +33 3 88 41 33 35


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

[email protected]
 

+33 3 88 41 25 60