2010 zertifizierte „Kulturroute des Europarates

 

Vor neun Jahrhunderten gründete Robert de Molesme das „Neue Kloster" von Cîteaux; er folgte hierbei den Grundsätzen des Heiligen Benedikt: bete für die Welt und lebe von deiner Hände Arbeit. Von seinen Ursprüngen in Burgund im Jahr 1098 verbreitete sich der Zisterzienserorden rasch über den gesamten europäischen Kontinent und vereinte mehr als 750 Abteien und 1.000 Klöster, in denen sowohl Mönche als auch Nonnen lebten.

 

Kulturelles Erbe

Der Zisterzienserorden repräsentiert ein reiches Erbe, das auch heute noch Kernstück der römisch-katholischen Kirche und der europäischen Staaten ist. Die „weißen Mönche“ waren und sind auch heute noch beispielhafte Unterweiser, die sich mit modernsten hydraulischen und landwirtschaftlichen Techniken an der Erschließung ländlicher Gebiete beteiligen, mit ihren Scheunen, Kellereien, Mühlen und Schmieden, und die seit dem Mittelalter zur Entwicklung von Kunst, Wissen und Denkweisen in Europa beigetragen haben.

 

Die Reise in der heutigen Zeit

Der Reisende ist aufgefordert, das Zisterziensererbe, das uns überliefert wurde, über eine Erkundungstour zu den ländlichen touristischen Sehenswürdigkeiten zu verstehen und ihm Bedeutung zu verleihen, indem er an Informations- und Kulturveranstaltungen teilnimmt und neue digitale Werkzeuge einsetzt, die für die Bewahrung und Förderung des kulturellen Erbes entwickelt wurden.

Die Werte des Europarates

Der Verband „Europäische Charta der Zisterzienserabteien und -stätten“ und seine Mitglieder setzen sich für die Bewahrung des materiellen und immateriellen Zisterziensererbes ein. Ihre Maßnahmen tragen zum Erhalt des historischen Erbes bei, sowohl der Gebäude als auch der umgebenden Landschaften, ungeachtet ihres Zustands. Sie wollen darüber hinaus einem breiteren Publikum die Rolle der Zisterzienser in der Geschichte Europas vermitteln, insbesondere im 12. und 13. Jahrhundert. Sie heben die einzigartige Identität des zisterziensischen Mönchtums in seinen intellektuellen und spirituellen Dimensionen, den technischen Erfindungsreichtum und die bemerkenswerten Organisations-, Bau- und Entwicklungsfähigkeiten hervor.

 

Association "Charte européenne des Abbayes et Sites cisterciens"
Hostellerie des Dames
FR-10310 Clairvaux (FRANCE)
info@cister.eu 

Dominique MANGEOT, Präsident
Michel DUBUISSON, Projektmanager

Offizielle Website
www.cister.net


Mit der Unterstützung von: