Der Europarat dankt der deutschen Regierung und insbesondere dem Auswärtigen Amt für die Unterstützung bei der Sammlung der hier veröffentlichten deutschsprachigen Vertragstexte.

Die meisten deutschen Übersetzungen wurden den Veröffentlichungen der Verträge in den Gesetzesblättern Deutschlands, Österreichs und der Schweiz entnommen. Sie sind als "amtliche Übersetzungen" gekennzeichnet. Auch wenn sie für die betroffenen Staaten eine offizielle Übersetzung darstellen mögen, so handelt es sich doch nicht um den authentischen Vertragstext. Die Webseiten in deutscher Sprache befinden sich im Aufbau. Die Bereitstellung der Verträge, der Zusammenfassungen und der erläuternden Berichte in deutscher Sprache dauert daher an. Infolgedessen werden sämtliche Texte, die nicht in deutscher Sprache verfügbar sind, in englischer Sprache, mit einer Verbindung zur französischen Version, dargestellt.

ETS und CETS
Übereinkommen und Abkommen, die zwischen 1949 und 2003 zur Zeichnung aufgelegt wurden, sind in der "Sammlung der Europäischen Verträge " (SEV Nr. 1 bis 193) veröffentlicht worden. Seit 2004 wird diese von der "Sammlung der Europaratsverträgen" (SEV Nr. 194 und folgende) fortgesetzt.

Veranstaltung Veranstaltung
Fokus Fokus

Committee of Legal Advisers on Public International Law (CAHDI)

Declaration on Jurisdictional Immunities of State Owned Cultural Property.

News News

Vorbehalte und Erklärungen für Vertrag Nr.024 - Europäisches Auslieferungsübereinkommen

Art der Erklärung : Vorbehalte
In Kraft befindliche Erklärungen zum heutigen Datum
Datum 17/10/2017

Sud Afrika

Reservation contained in a Note Verbale from the Embassy of South Africa in Brussels, dated 26 May 2003 and registered at the Secretariat General on 11 June 2003, supplemented by a Note Verbale dated 17 June 2003 and registered at the Secretariat General on 17 June 2003 - Or. Engl.

For the purposes of Article 2 of the Convention, the Republic of South Africa shall not extradite any person unless the punishment awarded for a conviction in respect of which he or she is being sought, is a sentence of imprisonment of at least six months.

[Note by the Secretariat : The Note Verbale dated 17 June 2003 reads as follows :

"The Embassy of the Republic of South Africa regrets the belated communication of the reservation and declaration regarding the European Convention on Extradition, which is the result of an unfortunate administrative oversight. The Embassy agrees that the provisions of the Convention concerning the making of reservations and declarations should be respected by Contracting States. However, it needs to be pointed out that the declaration and reservation were made by the South African Parliament during the process of domestic approval of the Convention and its two Additional Protocols. Parliament is the only institution authorised by the South African Constitution to approve international agreements of this nature, and the declaration and reservation consequently form an inseparable part of the Parliamentary decision in this regard."]
In Kraft: 13/05/2003 -
Artikel betroffen : 2


Quelle : Vertragsbüro auf http://conventions.coe.int - * Disclaimer.