Details zum Vertrag-Nr.135

Übereinkommen gegen Doping
Titel Übereinkommen gegen Doping
Referenz SEV Nr.135
Zeichnungsauflegung Straßburg, 16/11/1989  - Vertrag aufgelegt zur Unterzeichnung durch die Mitgliedstaaten, anderen Staatsparteien zur Europäischen Kulturellen Versammlung, Nichtmitgliedstaaten, die an seiner Weiterentwicklung und zum Beitritt durch anderen Nichtmitgliedstaaten teilgenommen haben
Inkrafttreten 01/03/1990  - 5 Ratifizierungen umfassend 4 Staatenmitglieder.
Zusammenfassung

The Convention lays down binding rules with a view to harmonising anti-doping regulations, in particular:

  • making it harder to obtain and use banned substances such as anabolic steroids;
  • assisting the funding of anti-doping tests;
  • establishing a link between the strict application of anti-doping rules and awarding subsidies to sports organisations or individual sportsmen and sportswomen;
  • regular doping control procedures during and outside competitions, including in other countries.

The Convention contains a reference list of banned substances. A monitoring group specially set up for this purpose periodically re-examines this list and monitors the application of the Convention.

Offizielle Texte
DE, IT, RU Texte
Links zum Thema Unterzeichnungen und Ratifizierungen
Vorbehalte und Erklärungen
Erläuternder Bericht
Protokolle
Verwandte Texte
Ähnliche Webseiten
Teilnehmen
Quelle : Vertragsbüro auf http://conventions.coe.int - * Disclaimer.