Die Woche in Kürze

1. - 7. September 2014

„Interkultureller Dialog: Interaktion zwischen Kultur und Religion”
1. - 2. September, Baku – Im Rahmen des aserbaidschanischen Vorsitzes im Ministerkomitee findet die diesjährige Europaratsveranstaltung über die religiöse Dimension des interkulturellen Dialogs im Hilton Hotel der Hauptstadt Baku statt. Die Stellvertretende Generalsekretärin Gabriella Battaini Dragoni eröffnet die Veranstaltung gemeinsam mit Kamal Abdulla (Regierungsberater für multinationale, multikulturelle und religiöse Fragen), Mubariz Gurbanly (Vorsitzender des Staatsausschusses für religiöse Verbände und Vereinigungen) und Scheichülislam Allahschükür Paschazade (Großmufti des Kaukasus).
Rafael Huseynov (Parlamentarische Versammlung) und Jean-Claude Frécon, Präsident der Kammer der Gemeinden des Kongresses des Europarates werden ebenfalls als Teilnehmer erwartet.
Kontakt: Giuseppe Zaffuto, Tel. +33 6 86 32 10 24

Menschenrechte und Internetnutzer: Europarat lanciert Debatte beim Internet Governance Forum 2014
2. - 5. September, Istanbul – Beim 9. Internet Governance Forum (IGF) will der Europarat eine Debatte auf den Weg bringen, wie Internetnutzer auch online ihre Menschenrechte sowohl in vollem Umfang ausüben als auch unter ihrem uneingeschränkten Schutz stehen können. Am 3. September findet ein Offenes Forum statt, bei dem der Europarat diese Frage ansprechen wird und den Umgang mit seinem Leitfaden für Menschenrechte für Internetnutzer erörtern wird. 
Der Europarat leitet auch eine Diskussionsveranstaltung über einen Bericht über die Arbeitsweise von ICANN in Hinsicht auf Menschenrechte, Grundfreiheiten und demokratische Werte. 
Weitere Informationen
Kontakt: Jaime Rodriguez, Tel. +33 6 89 99 50 42

Weiteres

30. Juni – 1. September – Die Bewegung gegen Hassreden veranstaltet einen internationalen Fotowettbewerb mit Bezug auf den Europäischen Aktionstag gegen Islamophobie und religiöse Intoleranz am 21. September. Aus allen eingereichten Fotos zum Thema religiöse Vielfalt und Toleranz wird ein Siegerfoto ermittelt. Dem Sieger winkt ein Geschenkgutschein über € 300,- und die Einladung zur Teilnahme an einer Veranstaltung des Europarates.
Weitere Informationen

3. September, Straßburg – Mündliche Verhandlung vor der Großen Kammer des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte im Fall Khoroschenko gegen Russland. Beginn 9.15 Uhr.
In dem Fall geht es u.a. um die Beschwerde eines zu lebenslanger Haft verurteilten Gefangenen, er habe während seines Aufenthalts in einem Hochsicherheitsgefängnis nicht die Möglichkeit zu längeren Familienbesuchen erhalten.
Weitere InformationenWebseite des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Tel. + 33 3 90 21 42 08

3. - 4. September, Rumänien – Die Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung, Anne Brasseur, stattet dem Mitgliedsland einen offiziellen Besuch ab.

4. September, Straßburg – Schriftliche Bekanntgabe von sechs Urteilen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte in Fällen, die Belgien, Deutschland, Frankreich, die Tschechische Republik und die Ukraine betreffen.
Weitere InformationenWebseite des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Tel. + 33 3 90 21 42 08

4. - 5. September, Paris – Die Tagesordnung der Sitzung des PACE-Ausschusses für politische Angelegenheiten und Demokratie umfasst u.a. die folgenden Punkte: Meinungs- und Gedankenaustausch über die Lage in Gaza unter Teilnahme von Abgeordneten der israelischen Knesset, von Vertretern des Palästinensischen Nationalrates und internationaler Experten; Erörterung der Lage im Irak im Zusammenhang mit dem in Vorbereitung befindlichen Bericht „Gewalt gegen christliche Gemeinden im Nahen und Mittleren Osten und südlichen Mittelmeer und die Folgen”; die Stellvertretende Generalsekretärin des Europarates, Gabriella Battaini-Dragoni, spricht zur Frage der Umsetzung des Abkommens zwischen Europarat und EU.

6. September, Slupsk (Polen) – Feierliche Verleihung des Europapreises 2014 an die polnische Stadt Slupsk.

Jeden Freitag neu: Journal – das wöchentliche Nachrichtenmagazin aus dem Europarat
Eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten und Meldungen aus dem Europarat
mit Interviews mit Experten und Verantwortlichen zu aktuellen Fragen der Menschenrechte,
der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit in Europa.

Bitte teilen Sie unser
Journal mit Ihren Kontakten in den Social-Media-Netzwerken!

Kontakt

Abteilung des Europarates für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
Tel.: +33 3 88 41 25 60