Ziel der Dialoge

Die 2009 gemeinsam von der Stadt Straßburg und dem Europarat ins Leben gerufenen „Straßburger Dialoge" haben das Ziel, die Bürger Straßburgs an Diskussionen über Themen zu beteiligen, die für ihre Zukunft als Europäer von entscheidender Bedeutung sind. Die regelmäßig stattfindenden Dialoge tragen dazu bei, das „Europa der Bürger" zu stärken und das Europa Straßburgs weiter zu entwickeln.

2. Oktober 2009, Michail Gorbatschow, 20 Jahre danach...

Am 6. Juli 1989 hat Michail Gorbatschow in seiner Funktion als Präsident der Sowjetunion eine Rede im Plenarsaal des Europarates gehalten. In dieser berühmten Rede erläuterte er seine Vision für Europa und sprach vom ''Gemeinsamen Europäischen Haus''. Kurz danach veränderte eine Kette dramatischer Ereignisse die vom ''Kalten Krieg'' geprägte europäische Landschaft. Nach 50 Jahren der Teilung war Europa wieder vereint. Die Länder Mittel- und Westeuropas brachten umfassende Reformen auf den Weg, um die Werte der Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit zu verankern.

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Europarates und des 20. Jahrestages des Berliner Mauerfalls kam Michail Gorbatschow auf der Veranstaltung "Straßburger Dialoge" am Freitag, 2. Oktober, im Palais des Congrès in Straßburg zu Gesprächen mit den Bürgern Europas zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen die gesellschaftlichen Herausforderungen und die Zukunft unseres ''Gemeinsamen Europäischen Hauses''.