Ziel der Dialoge

Die 2009 gemeinsam von der Stadt Straßburg und dem Europarat ins Leben gerufenen „Straßburger Dialoge“ haben das Ziel, die Bürger Straßburgs an Diskussionen über Themen zu beteiligen, die für ihre Zukunft als Europäer von entscheidender Bedeutung sind. Die regelmäßig stattfindenden Dialoge tragen dazu bei, das „Europa der Bürger“ zu stärken und das Europa Straßburgs weiter zu entwickeln.

Gefälschte Arzneimittel und Medizinprodukte:
Welche Gefahren bestehen?

mit Bart Wijnberg
Experte für öffentliche Gesundheit beim Europarat

Das Europäische Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge (EDQM) feiert den 50. Jahrestag seiner Gründung. Dies ist der Anlass, sich mit der Frage der Fälschung von Arzneimitteln auseinanderzusetzen.

Die Medien in Frankreich und in ganz Europa berichten regelmäßig über die Probleme für die öffentliche Gesundheit, die von gefälschten Arzneimitteln und Medizinprodukten ausgehen. Welche Gefahren bestehen? Wie werden wir geschützt?

Bart Wijnberg wird seinen Standpunkt erläutern und seine Erfahrungen schildern; so soll ein besseres Verständnis entstehen für die Fragen, die zurzeit im Arzneimittelbereich zu debattieren sind, sowie für die Antworten, welche die Zusammenarbeit der europäischen Institutionen darauf liefert.

Die zehnten „Straßburger Dialoge“ finden am Dienstag, den 8. April 2014 um 18.30 Uhr im Rathaus der Stadt Straßburg statt.

Die Debatte wird von Gabriella Battaini-Dragoni, Stellvertretende Generalsekretärin des Europarates, eröffnet und von Christine Boos, Journalistin bei France 3, moderiert.

Referenz-Webseiten Referenz-Webseiten
Weitere Informationen Weitere Informationen