Jahreskalender 2014


Klicken Sie auf die Monatsnamen, um die jeweiligen Veranstaltungen des Europarates zu sehen.

Januar

13. – 15. Januar, Georgien
Die Ko-Berichterstatter des PACE-Monitoring-Ausschusses reisen nach Georgien.

15. und 16. Januar, Georgien
Der Präsident und der Sekretär der Venedig-Kommission besuchen Georgien. Im Mittelpunkt der Gespräche mit den georgischen Behörden stehen generelle Fragen der künftigen Zusammenarbeit. Besonderes Interesse gilt dabei der Zusammenarbeit mit dem Staatsverfassungsausschuss sowie dem aktuellen Stand der Wahlrechtsreform.

15. – 17. Januar
Die Expertengruppe des Europarates gegen Menschenhandel (GRETA) veröffentlicht Länderberichte über Luxemburg (15. Januar), Serbien (16. Januar) und Slowenien (17. Januar).

16. Januar, Straßburg
Der Menschenrechtskommissar des Europarates, Nils Muižnieks, veröffentlicht einen Länderbericht über Albanien. Grundlage des Berichtes ist ein Besuch in dem Mitgliedsland im September 2013.

17. Januar, Straßburg
Verleihung des ersten Raoul-Wallenberg-Preises des Europarates an die junge türkische romastämmige Filmregisseurin Elmas Arus.

18. Januar, Mailand
Das ROMACT-Programm für eine verbesserte Integration der Roma beginnt mit einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung im Palazzo Reale.

20. – 24. Januar, Georgien
Menschenrechtskommissar Nils Muižnieks stattet Georgien einen Besuch ab.

21. – 23. Januar, Aserbaidschan
Die Ko-Berichterstatter der Parlamentarischen Versammlung (PACE) für das Monitoring von Aserbaidschan statten dem Mitgliedsland einen Informationsbesuch ab. Ziel ist die Beurteilung der Einhaltung und Erfüllung der dem Europarat gegenüber eingegangenen Verpflichtungen durch Aserbaidschan.

20. Januar, Straßburg
Generalsekretär Thorbjørn Jagland: Treffen mit dem britischen Generalstaatsanwalt Dominic Grieve.

20. Januar, Straßburg
Das Expertenkomitee des Europarates zur Bewertung von Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (MONEYVAL) veröffentlicht seinen Länderbericht über Kroatien.
Weitere Informationen

21. Januar, Straßburg
Das Europäische Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) veröffentlicht seinen Bericht über den planmäßigen Informationsbesuch in Estland im Mai und Juni 2012.

22. Januar, Straßburg
Das Expertenkomitee des Europarates zur Bewertung von Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (MONEYVAL) veröffentlicht seinen Länderbericht über Bulgarien.

22. Januar, Straßburg
Mündliche Verhandlung vor der Großen Kammer des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte im Fall Tschiragow und andere gegen Armenien.
Weitere Informationen

22. – 25. Januar, Davos (Schweiz)
Generalsekretär Thorbjørn Jagland reist zur Teilnahme am diesjährigen Weltwirtschaftsforum nach Davos. Am Rande des Forums finden auch bilaterale Treffen auf hoher Ebene statt.

23. Januar, Straßburg
Debatte über die europäische Identität mit dem französischen Wirtschaftswissenschafter Robert Salais. Thema: „Die Vergangenheit in Erwartung ihrer Zukunft".

26. Januar, Straßburg
Anlässlich des Tages des Gedenkens an den Holocaust und der Verhütung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit veranstaltet das Europäische Jugendzentrum ein Gedenkprogramm mit dem Titel „Frauen im Widerstand".

27. – 31. Januar, Straßburg
Der Fall Magnitski, der Einfluss des Internets auf die Politik, die Integration von Migranten in Europa und eine Dringlichkeitsdebatte zur Frage des Funktionierens der demokratischen Einrichtungen in der Ukraine sind einige der Themen, die von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) im Rahmen ihrer Wintersitzung diskutiert werden.
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann und der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, sprechen vor den Abgeordneten. Die Parlamentarische Versammlung wählt ihren neuen Präsidenten.
Am 28.01. hält der PACE-Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Familie eine Anhörung zur Frage der Beschneidung von männlichen Kindern ab. Im Oktober 2013 war dazu von der Parlamentarischen Versammlung eine Entschließung über Das Recht von Kindern auf körperliche Unversehrtheit verabschiedet worden.
Weitere Informationen

27. Januar, Straßburg
Die Staatengruppe des Europarates gegen Korruption (GRECO) veröffentlicht einen Länderbericht über Frankreich. Der Bericht befasst sich mit der Frage der Korruptionsverhütung und -vorbeugung bei Abgeordneten, Richtern und Staatsanwälten.

27 Januar – 1. Februar, Straßburg
Der Europarat nimmt am 4. Europäischen Bioethik-Forum teil, das unter dem Motto „Das Gehirn verstehen – das Verhalten beeinflussen" in Straßburg stattfindet.
Forum-Webseite

27. Januar, Straßburg
Anlässlich des Holocaust-Gedenktages gelangt der Dokumentarfilm „Karussel" in Anwesenheit der Regisseurin des Films, Ilona Ziok, zur Aufführung. Er erhielt zahlreiche internationale Dokumentarfilmauszeichnungen und wurde von Eurimages finanziell unterstützt.

28. Januar, Straßburg
Der Europäische Datenschutztag fällt in diesem Jahr in die Zeit der PACE-Wintersitzung. Aus diesem Anlass führt der Europarat eine Begleitveranstaltung durch, die unter dem Motto steht: „Snowden und danach: Gesetze und Technologie gegen Schnüffelei und Ausspionieren". Pieter Omtzigt hat die Patenschaft über die Veranstaltung übernommen. Omtzigt ist PACE-Berichterstatter zum Thema „massives Abhören und Überwachen in Europa".

28. Januar
Am Europäischen Datenschutztag veröffentlicht der Europarat gemeinsam mit der Europäischen Grundrechteagentur (FRA) einen praktischen Leitfaden zum europäischen Datenschutzrecht.

28. Januar, Straßburg
Urteil der Großen Kammer des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte im Fall O'Keefe gegen Irland.
Weitere Informationen

29. Januar, Brüssel
Der Europäische Ausschuss für Sozialrechte präsentiert seine Schlussfolgerungen, in welchem Maße 38 Staaten 2013 die Bestimmungen der Europäischen Sozialcharta hinsichtlich Gesundheitsfürsorge und sozialer Sicherheit umgesetzt haben.

29. Januar, Rotterdam (Niederlande)
Der Eurimages-Fonds des Europarates beteiligt sich am Koproduktionsmarkt des Internationalen Filmfestivals Rotterdam, um den Eurimages-Entwicklungspreis für Koproduktion zu vergeben. Der Geldpreis in Höhe von 30 000 Euro soll die europäische Koproduktion von Filmen bereits ab ihrer frühesten Entstehungsphase begünstigen

30. Januar, Straßburg
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gibt seine diesjährige Jahrespressekonferenz.

30. Januar
Der Europarat präsentiert seinen neuen Film „Dem Mobbing an Schulen Einhalt gebieten!". Der Film ist auf www.coe.int/beatbullying und auf YouTube verfügbar.

31. Januar, Straßburg
Feierliche mündliche Verhandlung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte anlässlich der Eröffnung des neuen Gerichtsjahres.

31. Januar, Straßburg
Generalsekretär Thorbjørn Jagland: Treffen mit dem Präsidenten des türkischen Verfassungsgerichtshofes, Haşim Kılıç.

Jahreskalender 2013