Zurück

PACE verurteilt „psychologische” Methoden zur Ausübung politischen Einflusses auf die Medien

Sitzung der Parlamentarischen Versammlung Straßburg 30. Juni 2017
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
PACE verurteilt „psychologische” Methoden zur Ausübung politischen Einflusses auf die Medien

Die Parlamentarische Versammlung des Europarats hat eine Reihe von Methoden zur Ausübung politischen Einflusses auf Journalisten verurteilt. Diese reichen von physischen Bedrohungen  und Inhaftierung über Einschüchterung und Belästigung von Redakteuren und Journalisten bis hin zu „heimtückischerem“ psychologischem Druck mit dem Ziel der Selbstzensur oder der Verdrängung von kritischen Medien aus dem Geschäft.

In einer Resolution, die auf einem Bericht von Stefan Schennach basiert (Österreich, SOC), führt die neue Digitalisierung laut der Versammlung zu tiefgreifenden Veränderungen in der Medienindustrie und macht Medienunternehmen somit empfindlicher gegenüber politischem Einfluss.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter